Posted by IN / 0 responses

Übersicht spanische Sociedad Limitada SL / SRL (GmbH)

28 Juni 2011

Die spanische Sociedad Limitada S.L./S.R.L. (GmbH)

Besonderes Gewicht in der Beratungspraxis kommt dem spanischen Pendant der deutschen GmbH, der S.L./S.R.L (Sociedad de Responsabilidad Limitada) zu. Diese auch für den deutschen Rechtsverkehr interessante Gesellschafstform mit vielseitigen Verwendungsmöglichkeiten bietet u.a. folgende Vorteile:

Das Stammkapital beträgt nur 3.006,- EUR.
Es handelt sich um eine vollwertige Gesellschaft, mit der Sie sofort aktiv und passiv im geschäftlichen Verkehr -mit einer Niederlassung auch in Deutschland- auftreten können (Niederlassungsfreiheit). Dabei fallen wesentlich geringere Kosten als bei einer deutschen GmbH an. Natürlich können Sie auch in jedem anderen EU-Land eine Niederlassung führen.
Der Gründungvorgang bis zur Eintragung der S.L. in das spanische Handelsregister dauert regelmässig nicht länger als 4 Wochen. Sie können sich von Beginn an ganz auf Ihr Projekt konzentrieren und werden nicht mit den Gründungsformalitäten aufgehalten. Es besteht die Möglichkeit, über die Kanzlei ein Online-Namenszertifikat (Namensabfrage) für Ihre geplante S.L. beantragen.
Die Veräußerung von Gesellschaftsanteilen muss dem spanischen Handelsregister nicht bekanntgemacht werden.
Es bestehen zahlreiche Steuerbegünstigungen.
Es gibt keine Durchgriffshaftung auf den Geschäftsführer.
Sie brauchen Sie für die Gründung in Spanien nicht anwesend sein. Es reicht hierfür eine Bevollmächtigung vollkommen aus. Auch um einen Gesellschaftssitz in Spanien müssen sie sich nicht kümmern, da dieser von advolegal® Rechtsanwälte Teneriffa bereitgestellt wird. Handwerksbetriebe in Form der S.L. brauchen für die Tätigkeit in Deutschland keinen Meisterbrief!
Die S.L. bietet sich in geeigneten Fällen auch als Steuersparmodell bei Immobiliengeschäften an. Dies gilt ebenfalls zur Vermeidung/Verringerung der Ebschaftssteuer!

Sprechen Sie uns frühzeitig an, wenn Sie mit dem Gedanken spielen, eine Gesellschaft in Spanien zu gründen. Gesellschaftsgründungen „von der Stange“ innerhalb weniger Stunden , sog. „Vorratsgesellschaften“ und weitere fragwürdige Modelle sind regelmässig teurer als eine „normale“ Gesellschaftsgründung durch unabhängige Anwälte, da diese „Blitz-Gesellschaften“ erst in vielerlei Hinsicht (z.B. Organisation der Gesellschaft, Haftungsfragen, Steuerfragen etc) an Ihren Einzelfall angepasst werden müssen, was weitere nicht unerhebliche Kosten auslöstund weitere Zeit in Anspruch nimmt. Auch hier gilt leider in einer Vielzahl der Fälle “ Wer billig kauft, kauft zweimal…“.

Schreibe einen Kommentar